Lesekreis

Lasst uns lesen und darüber reden!

Wir möchten einen Lesekreis starten, bei dem man sich traut, vermeintlich dumme Fragen zu stellen. Bei dem Wissensunterschiede nicht zur Angeberei genutzt werden, sondern zum gemeinsamen Verstehen beitragen. Bei dem wir etwas über uns und die Gesellschaft, in der wir leben, herausfinden.

Als Anfang lesen wir „Die Bedeutung von Klasse“ von bell hooks.

Zur Teilnahme sind keine besonderen Voraussetzungen notwendig, außer die Möglichkeit und Bereitschaft, sich regelmäßig wöchentlich am Mittwoch um 19.30 Uhr zu treffen und jedesmal ein gewisses Textpensum zu lesen, das wir gemeinsam festlegen. Wer gerade kein Geld hat, um ein Buch zu kaufen, kriegt es von uns gestellt. Da die ausgewählte Literatur dazu einlädt, persönliche Geschichten zu erzählen, richtet sich der Lesekreis nur an Menschen mit Klassismuserfahrung.

Zur 1. Sitzung am 17. Februar muss noch nichts gelesen werden. Wir werden das Buch vorstellen und organisatorische Fragen klären.
Es ist möglich, erst zur 2. Sitzung am 24. Februar dazuzustoßen. Bis dahin lesen wir Vorwort, Einleitung und Kapitel 1 (Das Private ist politisch: Zur Bedeutung von Klasse innerhalb der Familie).

Wer dabei sein will, schickt einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Lesekreis“ an kontakt@arfake-koeln.de.

Wir freuen uns!