Youtube

Diversity-Week „Du machst den Unterschied“

Andreas Kemper spricht über Klassismus im Bildungssystem

Zu Klassismus gibt es in der Gesellschaft zu wenig Problembewusstsein. Entsprechend gibt es wenig Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit für Klassismus. Betroffene dringen kaum mit ihrem Anliegen in der Gesellschaft durch und sind nahezu unsichtbar. Selbst in der Antidiskriminierungsarbeit wird Klassismus noch zu wenig mitgedacht und berücksichtigt. Auch in der Universität ziehen sich klassistische Strukturen durch. Ein akademischer Hintergrund der Eltern gilt als Norm. Gewisse kulturelle und ökonomische Ressourcen werden vorausgesetzt. Die Lebenswirklichkeit von Studierenden aus einem nicht-akademischen Haushalt wird hingegen ungenügend berücksichtigt. Zugleich erleben sie alltäglich klassistische Diskriminierung. Auch müssen viele Studierende aus einem nicht-akademischer Haushalt neben ihrem Studium arbeiten. Dies führt dazu, dass viele Arbeit*innenkinder ihr Studium abbrechen.

Vortrag des Soziologen Andreas Kemper (https://andreaskemper.org/) mit anschließender Diskussion im Rahmen der Diversity-Woche „Du machst den Unterschied“ (http://vielfalt.uni-koeln.de/aktuelles/diversity-woche-du-machst-den-unterschied).

Podcast mit Wolfgang M. Schmitt

Wolfgang M. Schmitt